Matschepampe

Hallihallo!

Wir waren gestern den ganzen Tag in unserem Lieblingswald! Am Bach gab es jede Menge Matschepampe… ihr seht ja, was man daraus Witziges machen kann! Im Wald spazieren zu gehen, heißt in Japan übrigens Shinrin Yoku und bedeutet „Waldbaden“. In Japan machen das viele Menschen. Dort gehört das Waldbaden sogar zur Medizin. Gestresste oder kranke Menschen lässt ein Arzt oft Shinrin Yoku machen. Denn im Wald riecht es gut, der Wind raschelt im Laub und das Licht, das durch die Blätter fällt, ist wunderschön. Für dieses Licht gibt es im Japanischen sogar ein eigenes Wort: Komorebi. Im Wald zu sein, tut allen Menschen gut. Sie „baden“ sozusagen in der Waldluft. Also, nichts wie raus…

Wie immer viele Grüße von eurer Frau Fröhlich 🙂

 

Shinrin Yoku

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s